Herr Harald Voltjes
Meisterhaft-Gütesiegel mit fünf Sternen

Ein Innungs-Fachbetrieb, der das Meisterhaft-Gütesiegel mit fünf Sternen führen darf, ist ein Unternehmen, das Ihnen am Bau Top-Leistungen bietet.

Wir sind Ihr Spezialist
für Bruchsteinarbeiten

  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes
  • Herr Harald Voltjes

Neuigkeiten: Die 12. Messe erneurerbare Energien findet am 18. und 19. Januar 2017 statt. Aktuelle Informationen... weiterlesen

Schimmelpilzbeseitigung

Die Kaltverneblung vernichtet Schimmelpilz physikalisch!

Die Kaltverneblung vernichtet Schimmelpilz physikalisch!

Schimmel ist ein Reizwort in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft. Für Eigentümer und Verwalter bedeutet er Wertminderungen und Mietausfälle, für Bewohner bzw. Mieter steht die Gesundheitsgefährdung im Vordergrund – und das in doppelter Hinsicht. Denn neben dem Schimmel an sich ist auch die Bekämpfung oft gesundheitlich sehr bedenklich. Die meisten herkömmlichen Methoden der Schimmelbekämpfung zeigen diesbezüglich Mängel beim Produkt oder bei der Anwendung. Dies kann zur nachhaltigen Belastung der Raumluft, zu gesundheitsschädigender Belastung bei der Anwendung oder zu wiederholtem Schimmelbefall führen. Leider wird bei einer Schimmelpilzsanierung häufig keine Einzelfallanalyse durchgeführt, dafür oft auf billige Standardlösungen gesetzt. Unprofessionelle und problematische Ansätze sind die oberflächliche Entfernung des sichtbaren Schimmels, zum Beispiel mit Javelwasser, oder das einfache Überstreichen der betroffenen Stellen beziehungsweise Räume mit einer Fungizid-Farbe. Dabei wird der potenziell gesundheitsgefährdende Schimmel durch einen potenziell gesundheitsgefährdenden Anstrich ersetzt.

Denn es ist bekannt, dass herkömmlich Fungizid-Farben ihre Wirkung mit der Zeit verlieren und – schlimmer – die Fungizide in die Raumluft emittieren lassen. Die Raumluft ist somit hohen Schadstoffbelastungen ausgesetzt. Herkömmliche Mittel zur Schimmelbekämpfung sind oft giftig oder zumindest aggressiv. Hierzu zählen vor allem chlorhaltige Produkte oder solche, die Urotropin (Hexamethylentetramin, Methenamin) enthalten.

Letzteres ist besonders für Allergiker höchst bedenklich. Der Einsatz von Wasserstoffperoxid wird ebenfalls oft verharmlost: Das starke Oxidationsmittel wirkt bei Hautkontakt reizend. Auch sind Verfärbungen an Wandfarbe und Kunststoffteilen möglich. All diese Probleme liegen vor allem an der chemischen Wirkungsweise dieser Mittel.


Physikalische Schimmelsanierung durch Zellzerstörung

Als schonende und wirksame Alternative gibt es Neuentwicklungen, die den Schimmelpilz physikalisch vernichten. Ein Wirkstoff ist eine unter dem Namen ValloFog erhältliche Polymerlösung, welche durch eine spezielle Feinstvernebelungstechnik angewandt wird. Die langkettigen Moleküle sind chemisch träge und docken so an den negativ geladenen Zellwänden von Mikroorganismen an. Dort unterbinden sie die Ernährung des Zellkerns, und dieser stirbt ab. Im Anschluss zerfällt das Molekül in leicht abbaubare Bestandteile. Da menschliche, tierische und pflanzliche Zellen andersartig aufgebaut sind, somit keine Bühne für besagtes Polymer bieten, besteht keine Gefahr einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Auch auf anderen Gegenständen wie Möbeln oder Elektronikgeräten, ist keine schädigende Wirkung möglich.

Speziell ist auch die Anwendung: Neben einer gezielten Behandlung der betroffenen Flächen wird der ganze Raum durch eine sehr feine Kaltvernebelung von Schimmel und Schimmelsporen befreit. So erreicht der Wirkstoff jeden Winkel und desinfiziert selbst die Raumluft. Dieses Verfahren soll einen langfristigen Schutz gegen Neubefall garantieren. Die Polymerlösung ist nicht toxisch, nicht reizend, nicht sensibilisierend sowie nicht entflammbar und nicht explosionsgefährlich. Sie wirkt gegen Bakterien, Pilze, Sporen und Viren und bildet keine Resistenzen. ValloFog oxidiert nicht und ist geruchsneutral. Der pH-Wert der Lösung liegt bei 6. Sie ist bereits in geringen Konzentrationen wirksam. Das Produkt wurde nach strengen OECD-Richtlinien geprüft und als gesundheitlich unbedenklich eingestuft.


Eigenschaften von ValloFog

Der aktive Wirkstoff von ValloFog ist ein kathionisches Polymer und ein Mitglied der kationischen Familie der polymerischen antimikrobiell wirksamen Substanzen. Aufgrund ihrer positiven Ladung weisen kationisch antimikrobiell wirksame Substanzen eine hohe Bindungsaffinität zu den negativ geladenen Zellwänden und Zellmembranen von Bakterien und Pilzen auf. Durch Störung dieser Angriffspunkte kommt es zu einer Herabsetzung der Membranfluidität, Störung der osmoregulatorischen und physiologischen Zellfunktionen, zum Auftreten von hydrophilen Poren in der Phospholipidmembran und schließlich zur Lyse der Zielzelle. Es zeigt breite Invitro-Aktivität gegenüber Bakterien und Pilzen. Die Eigenschaften von ValloFog ermöglichen eine Anwendung mittels Kaltvernebelung.

Hierdurch ergibt sich eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Der betroffene Raumoder die betroffene Anlage ist bereits nach ein bis zwei Stunden wieder benutzbar.
  • Es handelt sich um eine anwenderfreundliche Applikation, da Gegenstände in den Räumen verbleiben können
  • ValloFog hat eine nachhaltige Wirkung aufgrund seines Katalysatoreffekts
  • ValloFog ist geruchsneutral und nicht oxidierend oder korrosiv, das heißt, es kommt zu keinen Ausbleichungen oder Verfärbungen.
  • ValloFog wurde positiv auf sein Allergiepotenzial getestet. Es werden somit keine Allergien durch ValloFog ausgelöst.
  • In den angewendeten Konzentrationen ist ValloFog für Mensch und Tier unbedenklich.
  • ValloFog bildet keine Resistenten

Die Applikation erfolgt entweder durch von Vallovapor geschultem, professionellem Personal, oder durch zertifizierte Vallovapor Partnerbetriebe. Die Anwendung durch nichtberufliche Anwender ist nicht erlaubt, der Wirkstoff ist nicht im freien Handel. Im Bereich von RLT-Anlagen bildet ValloFog ein effizientes Desinfektionsmittel, dass von zertifizierten Fachbetrieben für die Desinfektion und Reinigung von Lüftungs- und Klimaanlagen eingesetzt werden kann.

Wirkungsweise

Der MOA (Mode of Action) ist im Prinzip ein physikalischer Vorgang: ValloFog dockt als kationisches Polymer an die anionisch geladenen Zellwände und Zellmembranen an und zerstört diese, wodurch die Zelle nicht mehr lebensfähig ist. ValloFog ist ein entwickeltes kationisches Polymer, das sich aufgrund der positiven Teilchenladung stark an Zellwände und Membranen bindet.
In weiterer Folge wird die Membranfunktion gestört - an der Membran wird der negativ geladene Teil der Membran geöffnet und so die Zelle penetriert. Der Effekt ist der Verlust von osmosregulatorischen und physiologischen Funktionen. Hydrophile Poren entstehen, die Proteinfunktion wird gestört,was schließlich zur Lyse führt. ValloFog und seine Derivate sind hochmolekulare kationische Polymere, die in einem speziellen patentierten und hochentwickelten Polymerisationsverfahren aus verschiedenen niedermolekularen Monomeren hergestellt werden. Dieses spezielle Herstellungsverfahren gewährleistet die absolut schadstofffreie Produktion von ValloFog.

In langjähriger Forschung wurden die folgenden Eigenschaften von ValloFog ausgearbeitet:

  • nicht toxisch
  • nicht reizend und nicht sensibilisierend
  • nicht entflammbar oder explosionsgefährlich
  • wirkt gegen gramnegative und – positive Bakterien, die meisten Pilze, Sporen und gegen einige Viren
  • Mikroorganismen können keine Resistenzen gegen ValloFog bilden
  • lang anhaltende Wirkung aufgrund Katalysatorwirkung
  • unbedenklich für höhere Lebensformen wie Mensch, Tier und Pflanze
  • zeigt bereits in geringsten Konzentrationen eine sehr gute Wirkung

Anwendung: Die Kaltvernebelung

Die Anwendung sollte stets durch geschulte Vernebelungstechniker erfolgen, die mit einer speziell entwickelten Vernebelungsmaschine einen sogenannten trockenen Wirkstoffnebel (Kaltvernebelung) erzeugen. Durch die minimale Tröpfchengröße werden elektrische Geräte nicht belastet und können während des Prozesses im Raum bleiben. Anwohner können unmittelbar nach der Vernebelung in den Raum zurückkehren. Bei der ersten Behandlung werden kontaminierte Räume von Schimmel und Keimen befreit. Auch unangenehme Gerüche, wie zum Beispiel Brand-, Verwesungs- und Modergeruch bis hin zur Buttersäure, können beseitigt werden.

Ein nachhaltiges Gesamtkonzept

Danach erfolgt auf Wunsch der Einsatz der Maler – die behandelten Räume werden ausgemalt oder tapeziert. Fünf bis sieben Tage nach der ersten Behandlung wird eine weitere vorbeugende Vernebelung durchgeführt. Durch die Sprühmethode erreicht der feine Nebel jeden auch noch so versteckten Winkel. Die Vallovapor GmbH sowie einige lizenzierte Partnerunternehmen bieten das gesamte Konzept sozusagen als Hand-In-Hand-Lösung an, sprich: Schimmelentfernung und anschließende Renovierungsarbeiten erfolgen aus einer Hand, Einwirkfristen und eventuelle Besonderheiten werden stets berücksichtigt, der zeitliche Ablauf ist somit optimiert, die Geduld der Mieter wird nicht unnötig auf die Probe gestellt. Sehr gute Erfahrung hat damit u.a. die TREUREAL Property Management GmbH in dem von ihr bis zum Juli 2011 betreuten Wohnungsportfolio in Salzgitter gemacht. Durch das innovative Schimmelkonzept konnten nach Aussage von Verwaltungsleiter Uwe Hirsch: "... die ansonsten üblichen Rückfälle auf ein vernachlässigbares Minimum gesenkt werden. Dadurch wurde nicht nur die Mieterzufriedenheit erhöht, es gibt folgerichtig auch weniger Mietminderungen - ein wirtschaftlicher Vorteil. Und unsere Verwalter haben nicht nur weniger 'Ärger', sie werden auch durch ein durchorganisiertes Gesamtkonzept, von der Schimmelentfernung, über die Renovierungsarbeiten, bis hin zur Mietersensibilisierung entlastet. Und für Härtefälle gibt es überdies noch die Möglichkeit einer profunden Ursachenanalyse via Daten-Loging. Da die Vallovapor GmbH auch die Terminabsprachen und Koordination mit den Mietern übernimmt, fühlen sich die Mieter unserer Beobachtung nach vertrauensvoll aufgehoben."Die Anwendung selbst ist schnell ausgeführt, die Räume müssen nicht vorbereitend aus-, umgeräumt oder abgedeckt werden. Die Vernebelung in einem Raum von 30 Quadratmetern dauert zirka 20 Minuten ohne entsprechende
Vorarbeiten. Nach 2 Stunden ist der Raum wieder nutzbar.


Einsatzgebiete und Einzelfallanalysen

Die Vernebelung ist daher besonders für die Instandhaltung von bewohnten Objekten geeignet. Darüber hinaus werden Mieter und Eigentümer im Rahmen des Instandhaltungskonzepts der Herstellerfirma Vallovapor zu der speziellen Anwendung sowie über richtiges Lüftungs- und Heizverhalten aufgeklärt.

Auf Wunsch des Hausverwalters oder Eigentümers kann in dem Instandhaltungskonzept darüber hinaus ein Datenlogging beauftragt werden, das Aufzeichnungen über das Raumklima über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellt, um weitere Schlüsse zu ziehen, passende Maßnahmen einzuleiten und gegebenenfalls den Mieter zu sensibilisieren.

Im Bereich der Leerwohnungen bildet die Vernebelung eine kostengünstige Alternative zur Komplettsanierung. Auch im fertiggestellten Neubau kann das System präventiv eingesetzt werden, um das Risiko der Schimmelbildung aufgrund der bestehenden Restfeuchte auszuschließen. Bestehen baulichen Mängel oder Schäden, die weder durch gewissenhaftes Lüftungs- und Heizverhalten noch durch gründliche Schimmelentfernung dauerhaft unschädlich gemacht werden können, kann das ValloFog-System in Kombination mit speziellen, ebenfalls physikalisch wirkenden Beschichtungen eingesetzt werden. Die Vallovapor GmbH ist Dienstleister im Bereich der Dekontamination / Desinfektion geschlossener Räume durch Kaltvernebelung.

Zu den Aufgabenbereichen gehören die nachhaltige Schimmelbeseitigung, Generierung keimfreier Raumluft und keimfreier Oberflächen sowie Geruchsbeseitigungen. Die Vallovapor GmbH und Ihre 13 zertifizierten Partnerbetriebe führen Ihre Dienstleistungen deutschlandweit aus. Zu den Partnerbetrieben gehören Maler- und Lackiererfachbetriebe, Sanierungsunternehmen als auch Gebäudereiniger.

Die eingesetzten Verfahren wirken schnell, sind gesundheitlich unbedenklich und besitzen eine nachhaltige Wirkungsweise. Aufträge werden für die Wohnwirtschaft, die Lebensmittelindustrie und für das Gesundheitswesen durchgeführt. Die Anwendungsgrößen reichen von einzelnen Autoinnenräumen bis hin zu Produktionshallen inkl. Lüftungsanlagen. Im Bereich der Wohnwirtschaft bietet die Vallovapor GmbH ein komplettes Instandhaltungskonzept aus einer Hand. Weitere ausführliche Informationen und Referenzen finden Sie unter www.vallovapor.de.

www.vallovapor.de